CONNECTed Berufshilfen

CONNECTed Berufshilfen ist ein niederschwelliges Einstiegsprojekt („START-Up“) für Jugendliche im Rahmen der Ausbildungspflicht bis 18.

Zielgruppe

Begleitet werden Jugendliche und junge Erwachsene mit besonderen Bedürfnissen in spezifischen Bedarfslagen.
Sie werden von Fachexpert*innen am Übergang von der Schule in die Arbeitswelt mit dem notwendigen Fingerspitzengefühl zur Berufsfähigkeit und Selbstwirksamkeit angeleitet.
In einem sozialraumorientierten Umfeld soll den jungen Menschen (wieder) der emotionale und soziale Anschluss ermöglicht werden („CONNECTed“).

Social Connect (SC) 

Social Connect ist das Einstiegsmodul, ein „Stabilisierungs- und Aktivierungsprogramm“.
Der Schwerpunkt liegt in der beruflichen Inklusion von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die sich in einem erzieherischen Betreuungskontext im Auftrag der KJH (UdE, VE) befinden. 

Im Fokus stehen

  • Alltagsbewältigung
  • Tagesstruktur
  • ​Mobilisierung zur Berufsorientierung
  • ​Aktivierung („Motivationsprogramm“) für den Berufsfähigkeitserwerb.


Social Green Care (SGC) 

Social Green Care versteht sich als Positionierungs- und Vertiefungsprogramm und schließt unmittelbar an das Einstiegsmodul an.
In Verbindung mit einem Unternehmensplan-Projekt wird den jungen Menschen individuell und gezielt Verantwortung übertragen. Im Landwirtschaftsbereich (Säen / Anbauen / Ernten / Verwertung / Vermarktung) erwerben die jungen Menschen berufsspezifische und persönliche Fähigkeiten, die sie für den Antritt und den Ausbildungsbeginn am 1./2. Arbeitsmarkt qualifizieren.

AnhangGröße
PDF icon Folder CONNECTed Berufshilfen436.23 KB